Literatur und Filme

Home / Service / Literatur und Filme

Literatur

Verdacht Demenz
Cornelia Stolze bietet Betroffenen und Angehörigen Hilfe und Orientierung ab den ersten Anzeichen von Vergesslichkeit. Ein praktischer Ratgeber, der objektiv aufklärt und zeigt, wie man das Gehirn gesund hält und sich vor Fehldiagnosen schützt. Mehr zum Buch können Sie in diesem Artikel nachlesen.

Der alte König in seinem Exil
von Arno Geiger, 2012
Der österreichische Autor beschreibt berührend, wie sein Vater trotz Alzheimerkrankheit mit Vitalität und Klugheit beeindruckt.

Das Herz wird nicht dement: Rat für Pflegende und Angehörige
von Udo Baer und Gabi Schotte-Lange, 2014
Der Ratgeber vermittelt umfassend den richtigen, einfühlsamen Umgang mit DemenzpatientInnen

Gute Nacht, Liebster: Demenz. Ein berührender Bericht über Liebe und Vergessen
von Katrin Hummel, 2008
Erfahrungsbericht einer Frau, die schildert, wie sie ihren dementen Mann begleitet und zu Hause die Pflege organisiert.

Mein Leben ohne Gestern
von Lisa Genova, 2011
Die Autorin schildert in ihrem Roman sehr authentisch in der Ich-Perspektive, wie eine Frau ihre Demenzerkrankung erlebt.

100 Fragen zum Umgang mit Menschen mit Demenz
von Ingrid Hametner, 2014
Der Ratgeber vermittelt ein Grundverständnis für den bestmöglichen Umgang mit der Erkrankung.

Filme

Vergiss mein nicht: Abschied vom Ich
Regisseur David Sieveking begleitet seine alzheimerkranke Mutter auf ihrer Reise in die Demenz.

Zurück zu einem unbekannten Anfang. Leben mit Alzheimerkranken
2 Dokumentarfilme von Helmut Wimmer und Maria Hoppe
DVD 1 dokumentiert das Leben von Alzheimerkranken und ihren pflegenden Angehörigen. DVD 2 gibt in 6 kurzen Filmen inhaltliche Hilfestellung für das Verstehen und den wertschätzenden Umgang.

„Eines Tages“ – DVD-Box „Demenz-Filmratgeber für Angehörige“
Der Spielfilm erzählt in drei ineinander verwobenen Episoden von Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Die Box enthält darüber hinaus mehrere Themenfilme mit konkreten Tipps für Betroffene.

Leben mit der Diagnose
Dieser Dokumentarfilm schildert, wie lange es teilweise dauern kann, bis die richtige Diagnose gestellt wird. Die Behandlungsmöglichkeiten werden gut verständlich dargestellt. Die Bedeutung von Aktivität, Ernährung und Bewegung werden betont.

Verhaltenszeichen – Herausforderndes Verhalten von Menschen mit Demenz
Der Film gibt einen guten Einstieg in das Thema „herausforderndes Verhalten“ von Demenzpatienten.

Lesen sie weiter

Weitere Informationen & Antworten zum Thema “Service” finden Sie unter:
DF_LM_Demenz_2015-02-27 _Demenz_Txt6